Blog/ Kochbücher

Tasty Sweets – das g’schmackige Dessert Rezeptbuch

13. Februar 2020
Sweet und Tasty ist dieser Kuchen aus der bekannten Tasty Reihe

Tasty ist wohl fast allen Social Media affinen Menschen ein Begriff. Wie gut, dass nun auch ein Rezeptbuch mit süßen Köstlichkeiten am Markt erhältlich ist. Tasty Sweets heißt es und der Titel hält, was er verspricht. Es wird süß und zwar in 75 Rezepten mit bewährter Schritt für Schritt Anleitung.

Dieser Post enthält Werbung auf Grund des Rezensionsexemplars.

Ein Blick in “Tasty Sweets – Das Original”

Das Cover zum Buch "Tasty Sweets- Das Original"

Nix da – keine Fertigmischung wird mehr verwendet! Ab sofort wird gemessen mit Cups und in Gramm und es kommt zusammen, was zusammen gehört. Nämlich ganz viel Zucker, Mehl, Butter, Streusel, Schokolade, Vanille und und und. Das Ergebnis sind typisch amerikanische Köstlichkeiten. Manche sind leichter zu backen, manche brauchen schon etwas mehr Erfahrung. Gelingsicher sind sie alle.
Und für alle, die sich in der süßen Küche noch nicht so gut auskennen, die dürfen sich über eine ausführliche Einleitung mit der Vorstellung und Besprechung vieler Zutaten freuen. Also irgendwie auch ein Glossar zu all den süßen Leckereien, die von Tasty wieder zusammengetragen wurden.

Die Logik des Inhaltsverzeichnisses

Wenn du gerne nach Rezeptarten im Inhaltsverzeichnis suchst, so wirst du überrascht feststellen, dass die Rezepte nach ihren Eigenschaften aufgeschlüsselt und so in Kapitel zusammengefasst werden. So zum Beispiel kannst du deine Schokolust mit dem Nachbacken jeder einzelnen schokoladigen Köstlichkeit des Kapitels befriedigen. Oder du widmest dich der “Abteilung” “Saftig und Fruchtig”. Backe und schlemme dich also durch die verschiedeneren Kuchen-, Torten- und Keksköstlichkeiten.

Der süße Nachgeschmack des Dessert Buchs

Ich habe bereits mehrere Rezepte aus dem Buch nachgebacken. Zum einen die schokoladigsten Brownies der Welt. Oh man, die sind wirklich scho-ko-laaaaaaa-dig und so wie du dir wirkliche amerikanische Brownies vorstellst – nämlich speckig und süß. Außerdem habe ich mich über die schokoswirligen Baisers hergemacht. Die sind wirklich nur etwas für absolute Zuckermäulchen.

Streuselkuchen Flatlay. Nachgebacken nach dem Rezept aus dem Buch Tasty Sweets - das Original.

Fun Fakt zum Abschluss: Alle mit einem Sternchen gekennzeichneten Rezepte sind rein für dieses Buch entwickelt worden und in dieser Form nicht auf den Social Media Kanälen zu finden.
Dann durfte sich mein Mann noch ein Rezept aussuchen und er hat sich für diesen leckeren Streuselkuchen entschieden. Schnell gemacht, nicht zu süß und mit einer säuerlichen Marmelade hat er die ideale Balance zwischen süß und sauer.

Von mir gibt es auf jeden Fall eine Kaufempfehlung, wenn du auf amerikanische Desserts abfährst und wenn es dir nicht zu süß sein kann.

Möge also Sweet und Tasty mit dir sein :-)

Liebe Grüße

Carina


Wenn du gerne Inspiration für süße Rezepte haben möchtest, wie wäre es dann mit “Der faulen Sau” oder mit dem Haus und Hof Familienrezept eines Kakaoguglhupfs!

Blogheim.at Logo

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*