Go Back
Drucken

Linsen mit Polentaschnitte

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 3 Personen

Zutaten

Für die Polentaschnitte

  • 0,5 l Wasser
  • 125 g Polenta
  • 1 Gemüsesuppenwürfel z.B. von Sonnentor
  • Kokosöl zum Herausbacken der Polentaschnitte
  • 1 Blatt Backpapier

Für die Linsen

  • 100 g Linsen getrocknet
  • 3 große Erdäpfel
  • 1 Zwiebel
  • 0,5 l Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Gemüsesuppenwürfel z.B. von Sonnentor
  • Salz, Pfeffer und einen Schuss Essig nach Geschmack
  • Kokosöl zum Anrösten der Zwiebel und Kartoffel

Anleitungen

Linsen mit Erdäpfel

  1. Die getrockneten Linsen kann man über Nacht einweichen, dann verkürzt sich die Garzeit auf ca. 30-40 Minuten. Ich persönlich verwende das Einweichwasser nicht zum Kochen.

  2. Zuerst den Zwiebel und die Kartoffel klein schneiden und in einem größeren Topf anrösten. Mit dem Wasser aufgießen und die Linsen hinzufügen. Dazu das Lorbeerblatt und den Suppenwürfel hinzufügen und so lange köcheln lassen, bis die Linsen weich, aber nicht breiig sind.

    (c) mobyforty
  3. Anschließend noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  4. Ich persönlich mag keinen Essig zu den Linsen, man kann diese aber mit einem Schuss Essig weiter verfeinern. Darüberhinaus kann man natürlich die Linsen auch noch "einbrennen". Dies kann aber entfallen, wenn man bei den Kartoffeln eine mehlige verwendet, die das Gericht sämiger macht.

Polentaschnitte

  1. Das Wasser zum Kochen bringen, die Polenta einrühren und mit dem Suppenwürfel würzen (macht die Polentaschnitte "gschmackiger"). Ca. 20 Minuten auf leichter Flamme quellen lassen.

  2. Anschließend den Brei auf einem Blatt Backpapier ca. 1cm dick aufstreichen und auskühlen lassen.

  3. Den erkalteten (und nun festen) Brei in Stücke schneiden und mit etwas Kokosöl in einer Pfanne goldbraun herausbacken.

    (c) mobyforty

Zum Schluss die Linsen mit der Polentaschnitte anrichten und genießen.