Rezepte/ Snacks, Backwaren und Naschereien/ Süßes

Granola mit Feigen

28. April 2020 (Last Updated: 27. April 2020)
Frühstückgranola im Glas

Ich verrate dir was, ich esse wirklich gerne Müsli. Schon als Kind konnte ich mich darin vergraben. Damals hatte ich eine spezielle Lieblingssorte. Egal ob in der Früh, zu Mittag, oder auch am Abend, ich habe es verschlungen. Was ich damals natürlich nicht wusste war, dass in den meisten Müslis Unmengen an Zucker zugesetzt waren. Jahre später, da war mein Müslihunger gestillt, stieß ich auf Granola. Granola ist gebackenes Müsli.
Ursprünglich stammt Granola aus Amerika und der Unterschied zum herkömmlichen Müsli ist einfach gesagt die Zubereitung. Die Zutaten für Granola ähneln denen von Müsli. Flocken, wie zum Beispiel Hafer-, Gersten- oder Buchweizenflocken, werden mit Nüssen, Trockenfrüchten und gepufften Reis gemischt, mit Honig, Ahornsirup oder anderen Zuckersiruparten übergossen und schließlich im Backrohr gebacken. Daraus entsteht ein köstliches Frühstück.

Granola im Lieblingsglas

Warum Granola selber machen

Feigen im Granola

Ist die Zubereitung von Granola aufwändig? Nein, sag ich. Es geht quasi nebenbei und du kannst total kreativ mit den Zutaten sein. Außerdem kannst du bestimmen, was in deine Frühstücksmahlzeit hineinkommt und somit auch die Menge an Zucker selbst steuern. Wenn du die Zutaten dann auch noch im Biomarkt kaufst, dann weißt du, da kann nichts mehr schief gehen.

Jetzt in der Coronazeit versuche ich so wenig wie möglich unter Leute zu gehen. Ok, ich bin sowieso nicht so leutselig, aber dennoch. Ich muss mich nicht ins Getümmel werfen. Ich verbrauche derzeit ganz viel von den Lebensmitteln, die wir bereits vor dem Lockdown zuhause hatten. Immer wieder aufgefallen sind mir da einige Gläser in meinem Vorratsschrank. Gepuffter Amaranth und gepuffter Quinoa zum Beispiel. Ich dachte mir, wie ich die Gläser wohl aufbrauchen werde, bis mir die Idee mit dem Granola kam.

Ich habe für diese Version des gebackenen Müslis nicht eine einzige Zutat einkaufen müssen. Es war alles zuhause. Stöbere also mal in deinen Vorratsschränken und lass dich vom Inhalt dieser inspirieren. Das macht echt kreativ und wenn dabei auch noch eine kleine Leckerei daraus wird – umso besser!

Granola zum Frühstück

Granola mit Feigen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Frühstück, Snack
Prep Time: 5 Minuten Cooking Time: 20 Minuten Total Time: 25 Minuten

Köstliches Granola schnell und einfach zuhause zubereitet für maximalen Genuss.

Ingredients

  • 1/2 cup Gerstenflocken
  • 1/2 cup Cornflakes (aus Mais)
  • 1/2 cup gepuffter Amarant
  • 1/2 cup gepuffter Quinoa
  • 5 Feigen
  • 1/4 cup Sonnenblumenkerne
  • 1/4 cup Cashewnüsse
  • 1/4 cup Kokosflocken
  • 100 g Kokosöl
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Superfoodpulver deiner Wahl

Instructions

1

Das Backrohr auf 120 Grad Celsius vorheizen.

2

Die Nüsse klein hacken.

3

Die Feigen in kleine Stücke schneiden.

4

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen.

5

Das Kokosöl schmelzen, den Agavendicksaft und das Superfoodpulver hinzufügen und gut vermengen.

6

Die Kokosöl-Agavendicksaft-Superfoodpulver Mischung über die anderen Zutaten geben und gut durchrühren.

7

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech dünn verteilen.

8

10 Minuten backen, danach wenden und nochmal 10 Minuten backen.

9

Abkühlen lassen und in Gläser füllen.

10

Genießen!

Notes

Achte drauf, dass das Granola nicht zu dunkel wird.

Frühstücksgranola

Wenn du jetzt auch auf den Gusto gekommen bist, dann wünsch ich dir viel Spaß beim Experimentieren für deine perfekte Granolamischung. Denn rein gehört, was dir wirklich schmeckt. Keine Kompromisse!

Mögen die Flocken mit dir sein!

Liebe Grüße

Carina

PS: Warum ich Gerstenflocken und keine Haferflocken verwendet habe? Seit ich bei meiner Ayurved -Arztin war weiß ich, dass Haferflocken für mein Dosha zu nährend sind. Also – keine Haferflocken für mich. Du kannst die Gerstenflocken natürlich gegen andere Flocken austauschen. Eigentlich ist alles bei Granola austauschbar – ist das nicht herrlich! Welche Vielfalt!


Zu Snacks hat ja jeder eine andere Beziehung. Ich liebe ja Langos als Snack. Wobei ich mir immer wieder eine volle Mahlzeit daraus mache. Und da ich eher sie “salzige” Snackerin bin, darf herrlich köstlicher Hummus niemals bei mir fehlen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*