• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Grüner See – Ausflugstipp mit Einschränkungen
Grüner See

Grüner See – Ausflugstipp mit Einschränkungen

Seit der Fernsehsendung “9 Plätz, 9 Schätze” ist der Grüne See wohlbekannt in Österreich und hat, so finde ich, diese “Auszeichnung auch verdient”. Mein Mann und ich wollten bereits vor zwei Jahren dem See einen Besuch abstatten, allerdings haben es sich unsere Hunde (die Möpse) etwas anders überlegt und auf der Hälfte der Wegstrecke aufgegeben und somit mussten wir unverrichteter Dinge wieder umkehren – den Grünen See haben wir damals nicht einmal ansatzweise zu Gesicht bekommen.

Grüner See Osterausflug

Grüner See

Vor einigen Tagen dann beschlossen mein Mann und ich, dass wir am Ostersonntag einen Ausflug machen wollten und entschieden uns zum Grünen See zu fahren. Da wir bei unserem letzten “Versuch” recht spät, also erst am späteren Vormittag Vorort waren, wollten wir diesmal recht zeitig von zuhause wegfahren – also Wecker gestellt auf 6:00 Uhr Früh. Dann noch schnell ein Jause gerichtet, Wasserflaschen gefüllt und los ging es Richtung Steiermark.

Grüner See Tipp

Grüner See

Wir waren schließlich um 9:00 Uhr am Parkplatz beim Grünen See und stellten die erste Veränderung im vergleich zu vor zwei Jahren fest. Die Parkgebühr ist nun nicht mehr bei den Einweisenden zu bezahlen, sondern es sind mittlerweile Parkautomaten aufgestellt.
Tipp 1:
Hierfür ist es aber notwendig €4 in Kleingeld dabei zu haben, es gibt aber auch einen Wechselgeldautomaten, für Notfälle.

Tipp 2:
Unbedingt den Fotoapparat mitnehmen. Natürlich sollte man die kurze Wanderung nicht ständig nur am Handy oder an der Kamera verbringen, sondern auch einfach nur die Aussicht und die Natur genießen, aber mit ein wenig Geschick kann man wunderbare Bilder und Reflexionen im Wasser einfangen.

Tipp 3:
Only the early bird catches the beauty. Je früher ihr zum Grünen See kommt, desto besser. Denn nur zeitig in der Früh kann man die wunderbare Natur relativ alleine genießen. Gegen 10:00 Uhr schon schieben sich die Massen Richtung See.

Tipp 4:
“Ausrüstung”. Ich empfehle euch eine kleine Jause und Wasser mitzunehmen, an einer Bank Rast zu machen und einfach den Ausblick zu genießen. Vielleicht nehmt auch einen kleinen Müllbeutel mit, in dem ihr euren Müll bis zum nächsten Mistkübel transportieren könnt. Noch ist die Umgebung recht sauber. Ich sage nur “recht sauber”, weil es doch Menschen gibt, die denken, Taschentücher, “Gacki-Sackerl” oder Jausenpapier kann man einfach in der Natur fallen lassen. Bitte tut dies nicht!!! Es gibt genug Mülleimer.
Als Schuhwerk reichen eigentlich gute Turnschuhe, aber wenn man Trackingschuhe hat, dann ist es auch nicht verkehrt. Aber der Weg rund um den See ist ein gut befestigter Waldweg.


Grüner See – Ausflugstipp mit Einschränkungen – Warum?

Ganz einfach – der See und seine Umgebung sind wunderschön, aber seit der See durch die Fernsehsendung bekannt geworden ist kommen auch sehr viele Menschen hierher. Am Schönsten ist es eben, wenn man relativ alleine um den See spazieren kann – daher: Only the early bird catches the beauty 😉.

Liebe Grüße

Carina


PS: Von einem anderen Ausflug kannst du in meinem Post über die Wanderung die Streif hinunter nachlesen.


17 Comments

  • Carry

    23. April 2019 at 20:35

    Ich habe noch nie etwas über den Grünen See gelesen und bin daher froh, dass du das nun geändert hast 🙂 Dein Bericht hat mich definitiv neugierig gemacht und ich möchte ihn mir unbedingt mal ansehen 🙂 Die Bilder machen Lust auf mehr und deine Tipps sind sehr hilfreich. Danke dafür!

    Antworten
  • Avaganza

    23. April 2019 at 22:08

    Cool! Der grüne See ist seit letztem Jahr auf unserer Liste – aber bisher ist immer etwas dazwischen gekommen. Ich hoffe es klappt in den nächsten Wochen endlich mal! Traumhafte Bilder und danke für den Tipp rechtzeitig zu kommen.

    lg
    Verena

    Antworten
  • Salvia von Liebstöckelschuh

    23. April 2019 at 22:56

    Oh, da kann man bestimmt wunderschöne Fotos schießen. Wir haben ein ähnliches Ausflugsziel mit intensiver Wasserfärbung, den Blautopf, der je nach Lichteinfall mal ziemlich blau, grünlich oder blaugrün schimmert.
    Viele Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    Antworten
  • EARLYHAVER

    24. April 2019 at 8:30

    Sehr guter Tipp! Gerade für mich, wo ich immer auf der Suche nach neuen tollen Gefilden bin für meine Kamera. Schade, dass es schon so überlaufen ist, aber meistens gibts ja gleich den nächsten Geheimtipp schon um die Ecke 🙂 Jedenfalls komme ich vorbei, wenn ich mal in der Nähe bin. LG

    Antworten
  • Mo

    25. April 2019 at 14:49

    Liebe Carina,
    am Grünen See war ich bisher noch nie. Aber anhand deiner Bilder, lässt sich schon ganz schön erahnen, wie toll es dort aussehen mag. Ich kann gut nachvollziehen, dass sich dieser See jetzt soviel Beliebtheit erfreut. Ich hoffe, dass die Besucher diesen Ort auch zu schätzen wissen und nicht überall der Müll rumfliegt. Vielen Dank für deine tollen Tipps.

    Liebe Grüße,
    Mo

    Antworten
  • Julia

    26. April 2019 at 7:06

    Oh ja der liebe grüne See! Hab selbst dazu schon mal einen Beitrag geschrieben weil ich einfach so fasziniert davon war. Aber wie du so schön sagst, leider ist der See, ich glaube aber auch auf Grund von Ashton Kutcher überrannt. Vorbei sind die Zeiten wo man gemütlich die Landschaft und den See genießen konnte.

    Dennoch immer wieder ein super Ausflugsziel!

    Alles Liebe,
    Julia

    Antworten
  • WellSpaPortal

    26. April 2019 at 7:54

    Ich liebe Seen und habe sogar eine komplett eigenen Seenliebe Rubrik 😉
    Allerdings verstehe ich dich gut, seit Instagram und vielen TV-Reportagen sind die meisten Ausflugsziele wirklich überlaufen. Schade, aber irgendwie verständlich.
    Ich weiß jetzt aber, welcher See noch in meiner Seenliebe fehlt 🙂
    Liebe Grüße, Katja

    Antworten
    • Carina Werba

      1. Mai 2019 at 20:11

      Hallo Melanie!
      Du hast mich zu einem Post in meine Reihe #InANutshell inspiriert. Da erkläre ich was eine Jause ist. Viel Spaß beim Lesen!
      LG
      Carina

      Antworten
  • Bea

    26. April 2019 at 22:43

    Ich habe davon schon gelesen. So ein schönes Fleckchen Erde! Deine Bilder sind so toll, da machen die Augen richtig Urlaub. Danke dafür.

    Lieben Gruß, Bea.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

*