Jause

#InANutshell: Was ist eine Jause

In einem der Kommentare auf einen der letzten Blogbeiträge wurde ich gefragt, was denn eine Jause sei. Siehe da, schon hat man einen Anlass um einen kurzen Post in der Serie #InANutshell zu machen.

Avocadohummus Brotzeit Jause

Die Bedeutung des Wortes

Substantiv, feminin – die Jause
Zuerst muss ich gleich einmal kundtun, dass das Wort ein in  Österreich gebräuchliches  ist und somit natürlich nicht jedem im deutschsprachigen Raum bekannt sein kann oder auch nicht im aktiven Sprachgebrauch verankert ist. Dabei kann es mehrere Bedeutungen haben:

  • Jause als z.B. Schuljause, Pausenbrot, Pausenbrot, also eine kleine Mahlzeit, die man zum Beispiel in die Schule, zum Studium aber auch in den Job mitbringt um sich zwischendurch zu stärken. Mein Mann sagt auch Vesperbrot dazu.
  • Nachmittagsjause oder Nachmittagskaffee – eine eher kleine, süße Mahlzeit am Nachmittag
  • einfache Zwischenmahlzeit, die am Vormittag oder Nachmittag

Andere Begriffe für Jause

Aber wahrscheinlich kennst du das Wort ja unter einem anderen Begriff wie zum Beispiel: Brotzeit, Imbiss, Znüni, Vesper,… oder unter einem anderen regionalen Begriff.

Verwendest du einen anderen Begriff? Dann bitte teile ihn in den Kommentaren mit mir und allen meinen LeserInnen.

Liebe Grüße

Carina


Sehr lecker zu einer Jause ist zum Beispiel auch Avocadohummus. Das Rezept findest du hier.

9 Comments

  • Tanja L.

    28. April 2019 at 8:31

    Jause kannte ich schon, aber beim ersten Mal musste ich das auch googeln. Wir im Pott haben einfach ein Frühstück oder Pausenbrot, hier im Schwabenland, wo ich jetzt wohne, sagt man halt Vesper. Wobei ich unter ner Vespa eher ne Art Motorroller verstehe (ja ich weiß, das schreibt sich anders, aber klingt halt so gleich). 😉

    Antworten
  • Avaganza

    28. April 2019 at 23:45

    Liebe Carina,

    witzig dass du das ansprichst … wir haben zu Hause laufend Diskussionen ;-). Mein Mann ist Salzburger und für ihn ist Jause eine Brotzeit. Für mich als Wienerin ist auch Kaffee und Kuchen eine “Jause” ;-). Ja da gibt es wohl verschiedene Interpretationen.

    lg
    Verena

    Antworten
  • Helmut Puritscher

    7. Juli 2019 at 12:58

    Meines Wissens kommt “Jause” aus dem Slowenischen … und ist sohin kein “österreichisches” Wort … LG, Heli

    Antworten
    • Carina Werba

      7. Juli 2019 at 15:44

      Lieber Heli!
      Du hast natürlich vollkommen recht. Dein Hinweis zeigt mir, dass ich präziser formulieren muss – gemeint war nämlich “ein in Österreich gebräuchliches Wort”.
      Mit besten Grüßen
      Carina

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

*