Blog/ Rezepte/ Snacks, Backwaren und Naschereien

Wie du das perfekte Langos selbst machst

1. Januar 2020 (Last Updated: 29. Dezember 2019)
Ein selbstgerechtes Langos eingewickelt in stylischem Papier

Egal ob Markttag, Kirmes oder Großveranstaltung, Langos sind an vielen Imbissbuden als Streetfood Snack zu bekommen. Wenn du das Streetfood Feeling auch zuhause erleben möchtest, hilft nur eines – Langos selbst machen. Es bedarf nur eines Germteigs, etwas Wartezeit und schon ist der deftige Snack in den eigenen vier Wänden zubereitet.

Erinnerungen an selbstgemachte Langos

An kalten Wintertagen, nach einer Rodelpartie oder nach einem Schinachmittag, stand meine Mutter in der Küche und mischte Mehl, Milch, Germ und Zucker zusammen. dann hier es nur mehr warten und warten und warten. Als Kind kommen einen die Minuten, die der Germteig gehen muss ewig vor. Dann aber, als die Teigflade im heißen Öl brutzelte, stand ich schon “bewaffnet” mit einem Küchenpinsel vor dem Knoblauchwasser. Denn Langos esse ich seit jeher nur mit Salz und Knoblauch. Wenn dann das Langos fertig gebacken war, ich es in der Hand hielt und dann genüsslich davon abbiss, war das wie der Himmel auf Erden. Es war so fluffig, schmeckte köstlich nach Knoblauch und wärmte wohlig von innen. Es war einfach perfekt.

Vier Tipps die zum Gelingen beitragen

  • Natürlich kannst den Teig auch mit Wasser ansetzen, allerdings wird er mit Milch wohlschmeckender. Milchalternativen habe ich selbst noch nicht probiert. Wenn du dich schon darüber getraut hast, dann teile deine Erfahrung mit uns und berichte davon in den Kommentaren.
  • Besonders geschmeidig wird der Teig, wenn du ihn mindestens drei Mal gehen lässt. Das dauert zwar ein wenig länger, aber du wirst die zusätzliche Zeit nicht bereuen.
  • Bereite nur so viel Teig zu, wie auch sofort gegessen wird. Aufgewärmte Langos schmecken nicht. Die fluffigen Teigfladen sollen am besten sofort genossen werden.
  • Verzichte auf Fertigsaucen und stelle dein Knoblauchwasser zum Bestreichen selbst her. Das geht schnell und einfach und schmeckt gleich nochmal so gut.
Fertiges Langos in stylisches Papier gewickelt

Das perfekte Langos

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Snack
By Mobyforty Serves: 4
Prep Time: 80 Cooking Time: 10 Total Time: 90

Das perfekte Langos gelingt dir einfach und schnell zuhause. Möge der Germteig mit dir sein!

Ingredients

  • 500 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 0,5 Würfel Germ
  • Prise Salz
  • Knoblauch
  • Wasser
  • Öl zum Herausbacken

Instructions

1

Löse den Germ in warmer Milch auf.

2

Gib nun die Milch zum Mehl, füge die Prise Salz hinzu und knete den Teig in der Küchenmaschine.

3

Lasse den Teig für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.

4

In der Zwischenzeit kannst du dein Knoblauchwasser herstellen.

5

Schäle drei Knoblauchzehen und presse sie durch eine Knoblauchpresse.

6

Bedecke den Knoblauch nur leicht mit Wasser und lasse das Knoblauchwasser ziehen.

7

Nach 30 Minuten schlage den Teig zusammen und lasse ihn erneut ca. 20 Minuten gehen.

8

Wiederhole diesen Schritt noch einmal.

9

Erhitze das Öl in einer Pfanne. Das Langos soll darin "schwimmen" können.

10

Teile den Teig in 4-8 (je nach gewünschter Größe) Stück. Forme aus dem Teig runde Teigfladen.

11

Backe die Teigfladen langsam in Öl bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben.

12

Lasse die Langos abtropfen und bestreiche sie mit dem Knoblauchwasser. Salze sie abschließend nach Geschmack.

13

Mahlzeit.

Notes

Statt des Knoblauchwassers kannst du auch Knoblauchöl verwenden. Langos werden auch gerne mit Sauerrahm und Käse gegessen.

Wie du siehts, das perfekte Langos, nämlich knusprig beim Biss, aber weich im Inneren, ist ganz einfach selbst zu machen. Denke nur daran, dass dein Schatz auch eines zu essen bekommt – ich sag nur Knoblauch! Vampire haben aber sicher keine Chance nach dem Genuss dieses Snacks 😉.

Also: Möge der Germteig mit dir sein!

Liebe Grüße

Carina

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Marion
    2. Januar 2020 at 14:21

    Das erinnert mich an meine ersten Tage in Wien. Ich probierte zum ersten Mal diese Fladen und war begeistert. Leider brauchte es eine Weile, bis ich nicht mehr nach Knoblauch roch :-)))) .

    • Reply
      Carina Werba
      3. Januar 2020 at 20:23

      Jaja, der Knoblauch. Als ich die Fotos für den Beitrag gemacht habe, hat sich auch kein Vampir mehr in meine Nähe getraut 😀
      LG
      Carina

  • Reply
    Cornelia
    2. Januar 2020 at 16:35

    Langos gibt es bei uns auch immer auf dem Weihnachtsmarkt – ich muss zu meiner Schande gestehen, ich habe es noch nie probiert. Vielleicht sollte ich das dringend einmal #ndern, du schwärmst ja in den höchsten Tönen von dieser ungarischen Spezialität.

    • Reply
      Carina Werba
      3. Januar 2020 at 20:22

      Ich esse Langos nicht mehr am Markt, außer ich weiß, sie werden ganz frisch gemacht. Das machen aber leider nur sehr wenige Stände, daher bleibt es meist dabei, dass ich sie zuhause mache.
      LG
      Carina

  • Reply
    Sassy
    2. Januar 2020 at 19:59

    Ich kenne Langos noch nicht, habe sie noch nie auf dem Markt gesehen. Aber in versch. Blogs bin ich schon mal drüber gestolpert. Du hast das ganz gut beschrieben, so dass ich mir was drunter vorstellen kann 🙂 Schmeckt bestimmt mega gut.

    • Reply
      Carina Werba
      3. Januar 2020 at 20:21

      Oh wirklich. Du kennst keine Langos?! Dann einfach mal ausprobieren und dich überraschen lassen.
      LG
      Carina

  • Reply
    Doris
    2. Januar 2020 at 20:34

    Das klingt wirklich gut! Auf die Idee, Langos auch zu Hause machen zu können, bin ich eigenartiger Weise noch nie gekommen. Die gehören, wie Du auch eingangs erwähnt hast, für mich einfach zu diversen Kirtagen (wo man sie sich nicht zu essen traut, weil man dann ja dementsprechend riecht … 😉 ). Also eigentlich perfekt, sie daheim zu machen. Werde ich demnächst ausprobieren!
    Danke für das feine Rezept und liebe Grüße,
    Doris

    • Reply
      Carina Werba
      3. Januar 2020 at 20:21

      Ich mache sie auch viel zu selten zuhause. Als ich ein Kind war, gab es sie öfter.
      LG
      Carina

  • Reply
    Jana
    26. Januar 2020 at 9:57

    Das Rezept muss ich unbedingt mal probieren.😍 Ich liebe Langos, am besten mit viel Knoblauch, auch wenn man danach etwas stinkt.😅

    Liebe Grüße,

    Jana

    • Reply
      Carina Werba
      13. Februar 2020 at 12:37

      Dann dem Schatz auch ein Langes mit viel Knoblauch in die Hand drücken. Dann fällt nicht so auf 😉.
      LG
      Carina

    Leave a Reply

    *