Hauptgerichte/ Rezepte

Das einfachste Coq Au Vin Blanc Rezept

5. März 2020 (Last Updated: 4. März 2020)
Ein Blick in den Topf des Coq au Vin Blanc

Sagt sich die Schwiegermutter für Sonntag zum Essen an? Oder vielleicht doch die Erbtante? Du bist also gezwungen eine “ordentliche Mahlzeit” aufzutischen. Was du aber vermeiden willst sind ewige Stunden in der Küche. Ach, zufällig hab ich da das einfachste Rezept für Coq Au Vin Blanc für dich. Wie immer, Carina gelingsicher.

Was ist eigentlich Coq Au Vin?

Der Name verrät es ja schon. Coq au Vin ist ein französisches Gericht. Ja sogar ein Nationalgericht. Heinrich der IV war der Meinung, dass jeder Bauer am Sonntag ein Huhn am Tisch haben sollte. Hühner waren nämlich bis in die Neuzeit eine erschwingliche Fleischquelle. Wobei – ACHTUNG – nicht, dass du glaubst, mit Coq sei ein wohlgenährtes Hühnchen gemeint, nein. Coq ist der Hahn und der sollte in das Gericht. Heute ist es gar nicht so einfach einen Hahn zu bekommen und daher wird mittlerweile Huhn verwendet.
Du fragst dich vielleicht: “Aber ich kenne Coq au Vin nur mit Rotwein zubereitet.” Tja, von der Zubereitungsart gibt es wohl genauso viele, wie es Weine gibt.

Welche Beilage soll ich zum Coq Au Vin reichen?

Das ist eine gute Frage. Für mich persönlich passen Nudeln ganz gut zum Gericht. Die Soße legt sich nämlich herrlich an die Nudeln an. Aber ich habe auch schon mal erlebt, dass jemand sein Coq au Vin mit Reis verspeist hat. Hab ich jetzt noch nicht probiert, aber hat natürlich auch etwas. Da wär sie nämlich wieder, die Soße. Also, ob mit Nudeln, Reis oder gar nur Gemüse oder Knödel – bitte nichts von der köstlichen Soße verschwenden. Du kannst ja auch gerne ein Körbchen mit Baguette dazu reichen, es soll Leute geben, die tunken gerne Saft mit Brot. (Ob das dem Knigge entspricht, weiß ich jetzt nicht. Aber egal – nichts wird verschwendet). Backst du das Baguette noch dazu selbst, wird die Schwimmt oder Erbtante sicher nochmal so beeindruckt sein.

Noch mehr Fragen….viele kurze Antworten

  • Welchen Topf verwendest du zum Kochen? – Also, ich verwende eine stilechte Le Creuset. Das ist ein gusseisenes Kochgeschirr aus Frankreich. Es gibt verschiedene Anbieter dieser hochwertigen Töpfe. Ich habe mich eben für den Klassiker entschieden. Mit ihm kannst du am Herd kochen, oder du stellst den Topf in das Backrohr und lässt dein Gericht darin weiter schmoren.
  • Warum gerade Coq au Vin Blanc? – Das kann ich dir einfach erklären. Ich mag keinen Rotwein. Punkt. Naja, mögen ist falsch. Sagen wir besser – ich vertrage keinen Rotwein. Daher eben Weißwein. Den sollt ich auch nicht in Mengen trinken, er geht aber besser als Rot.
  • Mit oder ohne Deckel kochen? – Beides, aber lasse den Wein schön auskochen, bevor du mit dem Deckel den Topf schließt. Deckst du den Topf zu schnell zu, dann tritt der Wein unschön hervor und überdeckt alle anderen Geschmäcker.
  • Ganzes Huhn oder Stücke? – Für das klassische Rezept verwendest du ein ganzes Huhn. Für das einfachste Rezept verwendest du Henderl Teile.
  • Warum soll ich das Huhn mit der Haut verwenden? – Die Haut wird im ersten Schritt gut angebraten. Das gibt dem Huhn Farbe, es schmeckt sehr gut und es bewahrt das Huhn vor dem Austrocknen und davor, dass es zäh wird.
Es ist angerichtet

So aber jetzt gehts los, jetzt verrate ich dir das Rezept und ich verspreche dir, du wirst es mögen. Und in weiterer Folge nicht nur für Schwimu und Tanten kochen, sondern auch dein Sweetheart damit verwöhnen, oder auch einfach nur dich selbst.

Das einfachste Coq au Vin Blanc Rezept

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Lunch, Dinner, Sunday French
Serves: 4
Prep Time: 15 Cooking Time: 45 Total Time: 60

Coq au Vin auf dem Tisch in einer Stunde? Geht das? Ja natürlich geht das. Mit diesem einfachen, aber köstlichen Rezept für Coq au Vin Blanc.

Ingredients

  • 2 Stück Hühnerkeulen zerlegt in je Ober- und Unterkeule
  • 3 Scheiben Speck
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • eine mittlere Tasse braune Champignons
  • 120 ml Hühnersuppe
  • 350 ml Weißwein trocken
  • 120 ml Schlagobers oder Äquivalent
  • 1 EL Mehl
  • 1EL Dijon Senf
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz, Pfeffer

Instructions

1

Würze die Hühnerteile mit Salz und Pfeffer und brate sie gut an. Beginne mit der Haut und lasse jede Seite so lange anbraten, bis eine gute Bräune entsteht. Nimm die Hühnerteile aus dem Topf und stelle sie zur Seite.

2

Brate nun im gleichen Topf den in kleine Stücke geschnittenen Speck an und füge dann den geschnittenen Zwiebel, den klein gehackten Knoblauch und die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzu. Lasse alles für ein paar Minuten anschwitzen.

3

Füge nun einen EL Mehl und einen EL Senf hinzu. Verrühre gut.

4

Lösche nun mit dem Weißwein und der Hühnersuppe ab.

5

Füge nun das Huhn wieder hinzu und gibt noch das Lorbeerblatt und den Thymian in die Soße. Salze ein wenig und füge noch den Schlagobers hinzu.

6

Koche das Coq au Vin nun für ca. 30 Minuten. Dann sollte das Huhn zart sein.

7

Schmecke noch vor dem Servieren einmal ab.

8

Mahlzeit.

Notes

Serviere mit einer Beilage deiner Wahl.

Jetzt bleibt mir nur noch dir viel Spaß beim Nachkochen und Verkosten des Rezepts zu wünschen.

Möge die Gunst der Schwimu mit dir sein!

Liebe Grüße

Carina


Wenn dir der Sinn nach Brot, aber nicht nach Baguette steht, dann versuch doch mal mein schnelles Olivenbrot. Oder wie wärs mit einem Ciabatta? Vielleicht magst du aber auch mir Bagels überraschen?

Coq au Vin Blanc Pinterest Grafik

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    Kompass & Konfetti
    5. März 2020 at 17:00

    Wir müssen zugeben, dass wir das Rezept hauptsächlich aus dem Film “Kokowääh” kennen 🙂

    Selbst haben wir es noch nie gekocht, aber nachdem wir deinen Beitrag gelesen haben, kommt es auf jeden Fall auf die To-Do-Liste. Dein Coq au vin schaut unglaublich lecker aus und man bekommt direkt Lust los zu kochen.

    Viele Grüße und bis bald,
    Christina & Valentina

    • Reply
      Carina Werba
      7. März 2020 at 21:37

      Ich glaub, ich muss mir den Film auch einmal anschauen.

  • Reply
    Bea
    6. März 2020 at 13:13

    Oh, ich liebe Coc au vin! Jetzt kann ich es sogar selbst kochen, danke für Dein Rezept. Das probiere ich auf alle Fälle. Lecker!

    Lieben Gruß, Bea.

  • Reply
    Denise
    7. März 2020 at 16:43

    Das Rezept klingt Mega lecker. Das werde ich mal ausprobieren. Vielen Dank dafür

  • Reply
    Mo
    7. März 2020 at 17:05

    Liebe Carina,

    das ist mal ein Rezept Artikel, der mich richtig gut gefällt. Die Details, welche du beim Kochen berücksichtigt hast, fand ich super spannend. Bisher habe ich Coq au vin blanc nie selber gekocht, aber ich habe jetzt Lust es auch selber mal auszuprobieren.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Reply
    Bettina Halbach
    7. März 2020 at 21:03

    Hallo Carina, wieder was gelernt 🙂 Coq au Vin habe ich noch nie probiert – aber deinen. Rezept nach ist es wirklich sehr einfach auf den Tisch zu bringen. Danke dir. Dass ich selbst probieren werde steht in den Sternen, weil ich wenig um Fleisch gebe, aber
    sicher gibt es Viele, die Freude an deinem Rezept haben. Und es auf ihren Speisezettel setzen, liebe Grüße Bettina

  • Reply
    Miriam
    8. März 2020 at 9:06

    Bei Coq au vin muss ich immer an den Film Kokowääh denken 😉 ich hab es noch nie probiert, jetzt esse ich eh kein Fleisch mehr, aber davor kam es irgendwie nie dazu. Aber interessant, dass es auf jeden Fall Hahn sein muss, das wusste ich nicht

  • Reply
    Jana
    8. März 2020 at 12:59

    Als ich letztens bei meiner Hausbesuchspatientin zu Hause war, sah ich aufi Ihrem Laptop auch ein Coq au Vin-Rezept! Ich selbst habe dieses Nationalgericht noch nie probiert, obwohl ich schon ein paarmal in Frankreich war! Das nächste Mal sollte ich das wohl mal tun! Oder selbst kochen, ich habe ja nun ein passendes Rezept 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  • Leave a Reply

    *