Blog/ Hauptgerichte/ Rezepte

Drei Zutaten Ofengemüse für Eilige

1. März 2020
Drei Zutaten Ofengemüse

Manchmal muss es einfach schnell gehen. Da habe ich keine Lust lange am Herd zu stehen und zu kochen. Da mag ich einfach nicht X Zutaten zusammenrühren und fünf Töpfe herauskramen. Da möchte ich einfach alles in einen Topf werfen, mich hinsetzen, etwas lesen und dann das fertige Gericht aus dem Ofen nehmen. Zum Glück schmeckt mir Ofengemüse und mein liebstes Rezept verrate ich dir heute.

Die Zutaten für das Ofengemüse

Ich habe so gut wie immer Kartoffeln und Karotten zuhause. Die Kartoffeln holen wir nach der Ernte aus dem Waldviertel. Das ist gleich ein mega Familienausflug und wir decken uns für den ganzen Winter ein. Jetzt, Anfang März, haben wir noch ein paar übrig. Sie sind zwar schon etwas weich, aber für das Ofengemüse reichen sie alle Mal, denn sie müssen ja keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Karotten kaufe ich im Supermarkt. Wir haben zwar einen Erdkeller im Haus in dem wir Karotten lagern könnten, aber leider ist das Klima mittlerweile bei uns so, dass Karotten auf unserem Grund nicht mehr wachsen – leider. Die letzten Sommer waren einfach viel zu heiß. Die gekauften Karotten halten leider nicht so lange, weil sie von der Erde und ihrem Grünzeug befreit wurden. Als dritte Zutat brauchst du nur noch eine Zwiebel. Und schon hast du alles für das Ofengemüse für Eilige beisammen.

Fakten über Kartoffeln

Ich liebe ja Kartoffeln, denn sie sind so wahnsinnig vielseitig. Als Kind habe ich sie sehr gerne als Püree gegessen. Im Winter gab es sie oft nur gekocht und mit Butter und Salz angerichtet. Meine Oma hat zum Beispiel immer Salzkartoffeln gemacht. Ob gekocht, geröstet oder gebraten – Kartoffeln gehen immer finde ich. Und deshalb hab ich auch ganz besondere Fakten über die tolle Knolle zusammengestellt. Quasi um ihre Besonderheit noch zu unterstreichen.

  • Weltweit gibt es zirka 4000 verschiedene Kartoffelsorten.
  • Je weniger Stärke eine Kartoffel hat, desto fester ist sie.
  • Die ideale Lagertemperatur der Kartoffel liegt bei 8-10 Grad Celsius. Je wärmer es ist, desto schneller treibt sie aus.
  • Sie ist relativ kalorienarm. Auf 100g kommen nur 70 Kalorien.
  • Die einzige Sorte Kartoffeln, die die große Braunfäule in Irland überstanden hat, war die Paterson Viktoria.

So, jetzt aber zum Rezept – ich bekomme noch Hunger, wenn ich noch weitere Fakten zusammentrage.

Drei Zutaten Ofengemüse

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Lunch, Dinner
Prep Time: 10 Cooking Time: 35 Total Time: 45

Wenn es schnell gehen muss, dann wird aus drei einfachen Zutaten ein festliches Mahl.

Ingredients

  • Kartoffeln (Anzahl nach Geschmack)
  • Karotten (Anzahl nach Geschmack)
  • 1 Zwiebel
  • *
  • gutes Öl
  • Gewürze nach Geschmack

Instructions

1

Wasche die Kartoffeln und scheide sie in Scheiben.

2

Schäle die Karotten und schneide sie in Scheiben.

3

Schäle die Zwiebel und schneide sie in grobe Stücke.

4

Gib die Zutaten in einen Bräter, träufle Öl über die Zutaten und würze mit deinen Lieblingsgewürzen. Ich habe Hickory Salz, Majoran, Oregano,Chili, Salz und Pfeffer verwendet.

5

Ab damit in den auf 220 Grad Celsius vorgeheizten Ofen und ca. 35 Minuten braten lassen.

6

Fertig ist das Ofengemüse.

Notes

Ich esse dieses Gericht als Hauptmahlzeit. Wenn du dir noch einen Salat dazu machst, dann ist es gleich nochmal so gut.

Ofengemüse Nahaufnahme

Ich bin mir sicher, dass dir das schnelle Ofengemüse auch gut schmecken wird. Und die Zutatenliste ist ja auch eigentlich nur ein Vorschlag. Lecker ist zum Beispiel auch ein roter Paprika drin. Bei wässrigem Gemüse, wie zum Beispiel Zucchini, musst du aber aufpassen, sonst verwässert das Essen und das Gemüse wird “letschert” .

Möge deine persönliche Gewürzmischung mit dir sein!

Liebe Grüße

Carina


Wenn du noch ein schnelles Gericht suchst, wie wäre es zum Beispiel mit dem Bunten Couscous Salat mit Rucola Pesto, oder vielleicht ist dir doch eher nach einer Suppe – und wie passend, ich habe sogar ein Rezept für Kartoffelsuppe im Angebot.

Kartoffeln, Karotten und Zwiebel sind das Ofengemüse für Eilige

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Sabrina
    6. März 2020 at 13:58

    Wow super! Wenig Zutaten, die dann auch noch fast immer Zuhause sind und lecker sieht es auch noch aus 🙂
    Das probiere ich demnächst mal aus.
    Liebe Grüße Sabrina

  • Reply
    kitchenlover/Steffi
    16. September 2020 at 18:07

    Ich liebe ja so “Ich-werf-alles-schnell-zusammen-und-es-kocht-sich-dann-von-selbst” Gerichte.
    Sehr fein.
    Wirds bei uns, wenn´s herbstlt auch mal geben!

    • Reply
      Carina Werba
      10. Oktober 2020 at 18:59

      Hallo Steffi!
      Oh ja, mit Herbstgemüse ist das sicher auch eine feine Sache.
      LG
      Carina

    Leave a Reply

    *