Pumpkin Spice Sirup: Das beste und einfachste Rezept!

Achtung, Suchtalarm! Heute präsentiere ich dir meinen persönlichen Hit, der in meinem herbstlichen Frühstück auf keinen Fall fehlen darf: Pumpkin Spice Sirup! 😉 Ich persönlich liebe es, wenn es bereits in der Früh nach der herrlichen Mischung von Zimt und Zucker in meiner Küche duftet. Ein paar wenige Zutaten machen jeden Latte oder Häferl-Kaffee zum Dauerbrenner.

Einmal hergestellt, hast du längere Zeit für deinen Pumpkin Spice-Genuss vorgesorgt: Ob auf Palatschinken, im Eis, im Kaffee oder auch im Tee – Es gibt eigentlich kaum eine Speise, die nicht ein wenig “Pumpkin” mehr verträgt. Und die Herstellung ist kinderleicht, die Zutaten hat man schnell zur Hand.

Die Grundlage, das Püree

Grundlage für den Pumpkin Spice Sirup ist das Püree. Ich verwende dazu einen herrlichen Hokkaido Kürbis und schneide ihn in Spalten. Natürlich kannst du den Hokkaido auch kochen, ich finde aber, dass das Püree mit im Backrohr gegartem Kürbis viel geschmackiger ist. Also einfach den Kürbis in Spalten aufs Backblech legen und bei 180 Grad Celsius so lange garen, bis das Fruchtfleisch weich ist. Wenn du dir das Schneiden in Spalten sparen möchtest, dann kannst du auch die Kürbishälften im Backrohr garen. Ich schneide dazu, wenn ich den halben Kürbis gleich gare, ein kleines Stück am bauchigen Teil ab, damit der Kürbis besser am Backblech steht und nicht herumkullert.

Wenn das Fruchtfleisch weich ist, einfach ausschaben und in einem Food Prozessor (eventuell mit etwas Pflanzenmilch) mixen bis das Fruchtfleisch ganz cremig ist.

Der zweite Schritt – der Pumpkin Spice Sirup

Und schon sind wir beim eigentlichen Teil angelangt, die Sirupherstellung. Und die ist wirklich simpel. Wer braucht schon gekaufte Flascherl wie “Monin” und Co?

Für meinen Syrup benötigst du das “Pumpkin Spice Everything” Rezept, das ich hier schon veröffentlicht habe. Ich habe dir wieder eine Rezeptkarte zusammengestellt, die du gerne ausdrucken und in dein Rezeptbuch einkleben kannst. Hmmm…ich gehe eigentlich immer davon aus, dass jeder eigene Rezeptbücher hat. Stimmt das? Hast du ein persönliches Rezeptbuch?

So, aber hier ist es nun, das Pumpkin Spice Sirup Rezept:

Rezeptkarte für Pumpkin Spice Sirup zum Downloaden und Ausdrucken

Da rinnt einem schon das Wasser im Munde zusammen oder? Verfeinern kannst du das Rezept zusätzlich mit Zimt und Zucker. Für den vor-vorweihnachtlichen Touch! 😉

Vielseitige Verwendung

Wer gerne seinen Kaffee von einer großen, amerikanischen Kaffeehauskette kauft, der wird eine der beliebtesten Verwendungsmöglichkeiten des Pumpkin Spice Sirups im Herbst kennen – nämlich den Pumpkin Spice Latte. Der ist mit dem selbstgemachten Pumpkin Spice Sirup von zu Hause auch einfach und schnell zubereitet. Du brauchst nur einen Espresso zubereiten und in einem Topf etwas (Pflanzen)Milch mit ein bis zwei Teelöffeln des Sirups wärmen. Die Pumpkin Spice Milch einfach zum Espresso geben und mit einem Milchhäubchen garnieren. That’s it.
Aber du kannst den Sirup auch für Gebäck verwenden und so deinen Backwaren eine besondere herbstliche Würze verleihen. Es gibt so viele Möglichkeiten – sei kreativ!

Pumpkin Püree Reste

Die müssen nicht sein! Denn Kürbis Püree schmeckt sehr gut zu Fleisch- aber auch Gemüsegerichten und kann wie ein simples Kartoffelpüree verwendet werden. Somit musst du die Reste nicht entsorgen. Ich esse es voll gerne, fast genauso gerne wie Süßkartoffelpüree.

Carinas Geheimtipp: “Pumpkin Spice Churros”, die du hier findest.

Damit ende ich nun den zweiten Teil der “Pumpkin Spice Serie” und wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen! Bei Fragen, Wünschen oder Anregungen kannst du mich jederzeit per Mail, soziale Medien oder in den Kommentaren erreichen. 🙂

Süße Grüße aus dem Pumpkin Spice Sirup Labor wünscht

Carina

Schreibe einen Kommentar

Close
Mobyforty © Copyright 2021. All rights reserved.
Close